Über uns

Hier schreiben Maria und manchmal auch Benjamin :-)

Wir möchten uns dir sehr gerne hier einmal kurz vorstellen. Wenn du darüber hinaus mehr von uns wissen möchtest, kannst du uns gerne eine Email (kontakt@meditation-guide.de) schicken. Wir freuen uns immer über Post – auch Kritik und Ideen zu Verbesserung dieses Blogs sind immer willkommen!

Maria – Yoga und Meditation aus Leidenschaft

Maria meditiert in USAMaria ist schon seit ihrer späten Kindheit begeisterte Yoga-Lehrerin und meditiert dabei privat seit über 20 Jahren nahezu täglich. Ihre Begeisterung für körperliche Ertüchtigung und inspirierende Stille hat sie von ihrer Mutter geerbt, welche ebenfalls Yoga- und Ballett-Lehrerin war.

Aktuell beschäftigt sich Maria besonders viel mit Zazen sowie im allgemeinen mit Formen der Achtsamkeitsmeditation.

Auf meditation-guide.de ist sie im Wesentlichen für die Inhalte verantwortlich. Sie hat diesen Blog gegründet, um ganz rational rund um das Thema Meditation zu schreiben sodass die Thematik auch bei möglichst vielen Menschen aus der Esoterik-Ecke verschwindet und idealerweise in den täglichen Ablauf integriert wird. Außerdem möchte sie ihre eigenen Eindrücke und Erfahrungen mit der Welt teilen, aber auch von jenen ihrer Leserinnen und Leser lernen.

Benjamin – aus der Not heraus zur Meditation gefunden

benny-foto-fbBenjamin ist 25 Jahre alt und hatte während der meisten dieser Jahre nichts mit Meditation am Hut. Er studierte nach dem Abitur einige Semester Biologie und Chemie, ehe er sich selbständig machte und eine Medien-Agentur in München gründete.

Es war das Jahr 2014, in dem er die Meditation für sich entdeckte. Und das geschah keinesfalls zufällig. Denn eine tückische Herzmuskelentzündung ließ für einige Wochen seinen Ruhepuls unangenehm steigen, sodass an Schlafen in der Nacht bei einem Puls von 110 meist nicht zu denken war. Da sämtliche Medikamente wie insbesondere die Beta-Blocker zu Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen und schweren, schmerzen Beinen führten, suchte er verzweifelt bei Freunden und im Netz nach einem nonmedikativen Weg der Pulsregulierung. Und stieß im Rahmen seiner Recherchen auf die Meditation.

Das war die einzige Möglichkeit, wie er tatsächlich seinen Pulsschlag verlangsamen konnte was ihm einen tiefen Nachtschlaf ermöglichte.

Fortan, auch nach der vollständigen Genesung, blieb Benjamin der Meditation treu und nutzt sie, um in seinem stressigen Berufsalltag bewusst Pausen zu setzen.

Auf meditation-guide.de ist Benjamin für die Technik zuständig und unterstützt Maria bei der Vermarktung und der Recherche nach neuen Themen.

Jetzt bewerten!